Schnellwahl


Indexnavigation

Ultraschall

Auch die Sonographie, also die Ultraschalluntersuchung der sogenannten Weichteilgewebe, das sind vor allem Muskeln, Sehnen, Bänder, Schleimbeutel aber auch andere unklare, nicht vom Knochen ausgehende Veränderungen, wird zur näheren Einschätzung einer Veränderung eingesetzt.

Ein spezieller Unterpunkt der Sonographie ist die Untersuchung der kindlichen Hüfte. Seit dem 1. Januar 1996 ist die Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke auf eine angeborene Fehlbildung in den Rahmen der U3 (4. – 6. Lebenswoche) integriert.

Mit einer solchen vollkommen ungefährlichen Untersuchungsmaßnahme lassen sich heutzutage derart frühzeitig Veränderungen feststellen, dass die Behandlung z.B. mittels einer Spreizhose äußerst schonend und normalerweise wesentlich erfolgversprechender ist als eine Behandlung in einem späteren Lebensabschnitt.

Weiterhin ist die Sonographie für die Diagnostik und Verlaufskontrolle der rheumatischen Erkrankungen nicht mehr wegzudenken.





Navigationspfad

Startseite | Leistungen | Diagnostik | Ultraschall